Sonntag, 2. Juli 2017

Das Bücherhaus auf der Comic Con 2017 Teil 2



Hier nun der zweite Teil meines Messeberichts von der Comic Con 2017 in Stuttgart.
Der Teil der mir am Besten gefallen hat.
Das Bild ist ein Beispielbild ohne Wertung, meine Kamera ist eine launische Zicke und so sind nicht alle Fotos etwas geworden.
Als erste Anlaufstelle, haben Petra Berger und ich uns den Acabus Verlag ausgesucht, der in Halle 3 seinen Stand aufgebaut hat, wir waren aber nicht verwundert das der Verleger Björn Bedy nicht am Stand war, er hatte einen dringenden Fototermin mit Wookie ;o)
Dafür hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit seiner Mitarbeiterin Daniela, die mir viele interessante Bücher empfohlen hat und ich habe mir auch gleich den neuen Herbstkatalog mitgenommen. "Brauch ich, will ich, muss ich haben." Ich werde noch arm. ;o)
Eine Buchempfehlung von Petra Berger seht ihr gleich auf dem Bild, sie liebt die Chroniken von Chaos und Ordnung, schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei, dort findet ihr ihre Rezensionen.
Aber natürlich kam auch Björn noch an seinen Stand und hatte dann auch Zeit für uns, vielen Dank für den Einblick ins Verlagsleben und wie viele Menschen daran beteiligt sind, bis ein Buch ins Verlagsprogramm genommen wird.



In Halle 1 ging es dann weiter, zuerst zum Verlag Torsten Low, auch hier war die Begrüßung sehr herzlich und freundlich, Tina und Torsten Low und der für mich namenlose Praktikant ( wie peinlich für mich ist das denn, das ich seinen Namen nicht kenne ;o) ) sind einfach nur total nett.


Auf dem Bild des gar nicht so bissigen Verlegers seht ihr auch eine Auswahl des Programms, u.a. auch Fleisch von Vincent Voss, meine Empfehlung für Horror Fans und nicht auf dem Bild, Herbstlande von Fabienne Siegmund, immer noch eines meiner Lieblingsbücher.

Geich daneben befand sich der Leseratten Verlag 

und wie man sieht, verstehen sich die Verleger richtig gut und das schafft eine Atmosphäre in der man sich als Besucher richtig wohl fühlt.
Der Leseratten Verlag hat sich, wie ich dem Programm entnehmen konnte, ganz Krimis, Märchen und Fantasy für Leser ab 12 Jahren verschrieben. Besonders ins Auge ist mir das Buch,
Der Tag der toten Katze, gefallen. Kurzgeschichten die alle mit dem gleichen Satz beginnen.

*Ich hasse es, wenn der Tag damit beginnt, dass ich eine überfahrene Katze begraben muss*

Das liest sich schön makaber und so liebe ich es.
Und für die Autoren unter euch, der Leseratten Verlag, hat immer mal wieder neue Ausschreibungen, aktuell Die Ausschreibung des Todes, schaut doch mal auf der Webseite des Verlags vorbei.
www.leserattenverlag.de

Am Stand des Fabylon Verlags, trafen wir auf Uschi Zietsch, der Autorin der Chroniken von Waldsee, Justifiers Band 10, die Reihe liest mein mir Angetrauter gerade, verschiedener Perry Rhodan Hefte und noch vielem mehr.
1987 entschied sich die sympathische Autorin gemeinsam mit ihrem Mann einen Verlag zu gründen und so entstand der Fabylon Verlag, der mit seinem vielseitigen Programm für fast jeden Geschmack etwas bietet. Ich habe mich sehr über
unser nettes Gespräch gefreut.


Zu guter Letzt haben wir noch den Stand der Greenlight Press besucht. 
Petra Berger hat behauptet das der Autor Andreas Suchanek auf seinem offiziellen Autorenfoto etwas streng aussieht. 

Streng ist er sicher nicht, ich habe ihn und seine Autorenkollegin Nicole Böhm als sehr fröhlich und aufgeschlossen wahr genommen. 
Nicole Böhms Seelenwächter Reihe, will sich meine Tochter mal genauer anschauen, sie ist vom Alter genau in der Zielgruppe.
Während Andreas Suchanek, sogar zwei Genre bedient die unserer Familie gelesen werden, mit Heliosphere 2265 trifft er den Lesegeschmack meines mir Angetrauten und Der lautlose Schrei ist als Krimi genau mein Ding. 

Ich bin, wie ich es mir vorgenommen hatte, standhaft geblieben und habe kein Buch gekauft, aber meine Wunschliste ist gewachsen und sicher werden wieder viele Bücher in meine Regale ziehen.
Ich möchte mich nochmals bei den Autoren und den Verlegen und besonders beim unbekannten Praktikanten bedanken, es war wirklich sehr schön mit euch, die Gespräche waren informativ und lustig.
Hier habt ihr noch eine Linkliste, mit einem Klick, seid ihr bei den Autoren und Verlagen, sie freuen sich auf euren Besuch:

www.uschizietsch.de/
www.andreassuchanek.de/
leseratten-verlag.de/
www.facebook.com/nicole.boehm.autorin/
www.verlag-torsten-low.de/
www.acabus-verlag.de


Keine Kommentare: