Mittwoch, 23. Dezember 2015

Wasser von Vincent Voss

Klappentext:
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Am letzten Schultag bringt ein Gewitter den Regen mit, der nicht aufhören will. Das Wasser steigt im norddeutschen Henstedt-Ulzburg an und mit ihm ereignen sich mysteriöse Ereignisse. Paul, Mark, Dirk, Sasch und Lucie wollen in den Ferien ein neues Baumhaus bauen. Fast keine Kinder mehr und auch noch keine Jugendlichen – so erobern sie die Plätze der 'Großen' und machen dabei eine grausame Entdeckung. Sie wollen Hilfe von den Erwachsenen holen, aber stellen fest, dass ihnen bereits etwas folgt … Mit dem Wasser kommt das Böse!

Meine Meinung: Die Geschichte spielt irgendwann in den 80er Jahren, als die Sommer noch heiß waren und die Kinder ihre Zeit draußen verbrachten, ohne Handy ohne Videospiele nur mit ihrer Fantasie und ihren Freunden. Dieses Lebensgefühl zu vermitteln ist dem Autor Vincent Voss schon mal sehr gelungen, fast spürte ich die Freiheit vergangener Tag. OK ich höre schon auf in Nostalgie zu schwelgen und komme zum wesentlichen Teil des Buches, dem Grauen das auf die Kinder Paul, Mark, Dirk, Sasch und Lucie wartet, dem Grauen das mit dem Wasser kommt und das auf sie lauert. Die Vorboten kamen schon früh, der Tod zweier Kinder doch niemand, außer den Wächtern die zu allem bereit sind um das Wasser aufzuhalten, kann sie erkennen,und diese gehen über Leichen. Auch die düstere Atmosphäre und die Angst der Kinder konnte mir Vincent Voss gut vermitteln und obwohl ich eher selten Jugendromane lese, hat mir die Kombination aus Horror und Jugendroman sehr gut gefallen. Obwohl nicht alle Fragen die sich mir im Laufe des Buches stellten völlig beantwortet wurden, fand *Wasser* doch einen befriedigenden Abschluss, der auch noch Raum für die eigene Fantasie lässt.
*Wasser* ist allerdings kein Buch für zartbesaitete Kinder, manche Szenen sind schon ziemlich heftig und die Sprache teilweise etwas derb aber auch das passt zur Geschichte, es ist aber auch ein Buch über die Freundschaft und das erwachsen werden.
Das Cover spiegelt die Atmosphäre des Buches wieder, es zeigt ein typisches Kinderzimmer in der Zeit zwischen Kind und Teenager. Etwas schlecht zu erkennen, das Wasser das unter dem Bett hervor fließt.
Leider ist es etwas dunkel geraten.
  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Low, Torsten; Auflage: 1 (12. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940036315
  • ISBN-13: 978-3940036315

Keine Kommentare: