Donnerstag, 8. Juni 2017

Zombie Zone Germany: Trümmer: Eine ZZG-Novelle

http://www.amrun-verlag.de/?s=Tr%C3%BCmmer
Zur Verlagsseite
Inhalt:
Deutschland ist immer noch vom restlichen Europa abgeriegelt und von einer Mauer umgeben.  Auf einem Ökobauernhof haben sich einige Überlebende von der Außenwelt abgeschottet. Gemeinsam träumten Christine und Marcus hier ihren Traum von einem friedlichen, selbstbestimmten Leben in dem das Miteinander wichtig sein sollte und nicht die Gier nach Geld. Einige Jahre nach dem Ausbruch der Zombieplage ist dieser Traum ausgeträumt. Und der ehemals friedliebende Marcus hat sich zu einem brutalen Despoten entwickelt.
Mehr erzähle ich euch nicht, ihr sollt die Geschichte selber lesen.

Meine Meinung:
Trümmer ist sehr harter Stoff. Das Buch ist brutal, eklig,obszön kurz gesagt, wer einen schwachen Magen hat sollte diese Geschichte nicht lesen.
Ich mochte sie, sie beschreibt das Leben nach der Zombie Apokalypse wieder aus einem anderen Blickwinkel als die anderen Novellen aus der Reihe. Beschreibt TAG 78 von Vincent Voss, dass Verhalten einer kleinen Gruppe, die vorerst nichts von der Katastrophe ahnt und beleuchtet Letzter Plan von Jenny Wood, eher die Normalität in der Katastrophe, so zeigt Simona Turini die wirklich erschreckenden Auswirkungen. Nicht  nicht nur die allgegenwärtige Angst vor den Zombies sondern auch die Entwicklung, die Einzelne durchmachen, als Beispiel sei hier noch einmal Marcus genannt, aber ihr könnt mir glauben, es geht noch schlimmer, viel schlimmer. Denn Gesellschaftliche Normen existieren nur innerhalb einer Gesellschaft. Es gibt aber keine Gesellschaft mehr.
Mit einem Klick auf das Cover kommt ihr direkt zu Verlagsseite.
  • Taschenbuch: 106 Seiten
  • Verlag: Amrun Verlag; Auflage: 1 (24. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3958690459
  • ISBN-13: 978-3958690455


Keine Kommentare: