Samstag, 3. Juni 2017

Wo ist Jay? von Astrid Korten

Zur Autorenseite
Inhalt:
Als Mias beste Freundin Jay, von einem Tag auf den anderen verschwindet, scheint für ihre Freunde und für ihren Mann klar zu sein: Jay ist abgehauen, sie hatte keine Lust mehr auf ihre Familie und ihren Job, sie wird sich schon melden wenn ihr danach ist. Und da ihr Mann Hugo, von einem Abschiedsbrief spricht, den er gefunden hat, sieht auch die Polizei keinen Handlungsbedarf.
Die Clique um Mia, bestehend aus Doreen, Thomas, Laura,Falk,Hugo und Leon scheint fast erleichtert zu sein, das Jay verschwunden ist, einzig Mia sucht  verzweifelt nach ihrer Freundin und entdeckt dabei nach und nach Seiten an ihren Freunden, die die Beziehungen untereinander in ein völlig anderes Licht setzen und nicht nur Mias Leben von Grund auf ändern.

Meine Meinung:
Es gab eine Frage die sich mir während des Lesens immer wieder stellte: Warum?
Die erste natürlich: Warum verschwand Jay? Ging sie wirklich freiwillig oder ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Schließlich wurden schon mehrere Frauen die Ähnlichkeit mit Jay hatten ermordet.
Diese Frage rückte aber mehr und mehr in den Hintergrund und machte den anderen vielen Warums Platz. Warum scheint es die Freunde nicht zu interessieren was mit Jay geschah? Warum versuchen sie, allen voran Mias Mann Leon, sogar Mia die Suche nach ihrer Freundin auszureden?
Und warum, sind die eigentlich befreundet, bzw. sogar verheiratet?
Um diese Fragen zu beantworten muss man sich zu allererst mit dem Thema Freundschaft beschäftigen, was bedeutet Freundschaft? Reicht es aus, sich regelmäßig zu treffen, zu quatschen und Spaß zu haben, oder sollte Freundschaft nicht mehr sein? Grenzenloses Vertrauen ineinander und auch das Vertrauen, dass die anderen immer für einen da sind, egal was man gerade durchmacht?
Mia muss bei ihrer Suche nach Jay feststellen, dass dies in ihrer Clique nicht so ist, sie muss erfahren das Neid und Missgunst, Eifersucht und unerfüllte Liebe, die vorherrschenden Gefühle sind. Jay war wie ein Licht, das alle anzog, sie war der Mittelpunkt um den sich alles drehte, die Frauen wollten sein wie sie, stark, sexy, unabhängig trotz Familie, glücklich verheiratet und gleichzeitig wurde sie von ihnen misstrauisch und eifersüchtig beobachtet. Und die Männer waren auf die eine oder andere Weise von Jay besessen, teilweise schienen sich ihre Gedanken um nichts anderes zu drehen als um Jay. Und Mia muss erkennen das sie von all dem nichts mitbekommen hat, das sie in ihrer perfekten Welt, getrennt von den anderen lebte.
Ob Mia das Geheimnis um Jays Verschwinden lösen konnte, was sonst noch alles geschah und wie es mit dem Freundeskreis weiterging, dass müsst ihr natürlich selber herausfinden, es ist spannend, es ist teilweise wirklich brutal und sogar ich musste manchmal schlucken, weil die eine oder andere Szene wirklich heftig war.
Astrid Korten hat es mal wieder geschafft, ein Buch zu schreiben, das weit über 08/15 Unterhaltung hinausgeht. Sie serviert ihren Lesern mehr als einen Thriller, sie zwingt sie fast über ihr eigenes Leben, die Freundschaften und die Liebe nachzudenken.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.
Mit einem Klick auf das Cover  kommt ihr direkt zur Autorenseite.

  • Taschenbuch: 380 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (29. Mai 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3744802752
  • ISBN-13: 978-3744802758

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.