Samstag, 7. Januar 2017

Das Walmesser von C.R. Neilson





Das Walmesser von C. R. Nelson

John Callum kam aus Schottland auf die Faroer Inseln um ein neues Leben zu beginnen. Als ein Mord geschieht, gerät er schnell unter Verdacht, denn Callum ist nicht wirklich ein angenehmer Zeitgenosse, er trinkt, er ist aggressiv und neigt zu Gewalttätigkeiten und auch in der Vergangenheit scheint etwas geschehen zu sein, was John bis in seine Träume verfolgt.

Das er am Morgen nach dem Mord, ohne Erinnerung an die vergangene Nacht, mit einem blutigen Messer in der Tasche aufwacht, ließ auch mich an seiner Unschuld zweifeln.

Neilson entführt seine Leser auf die Faroer Inseln, er lässt sie teilnehmen an dem rauhen Leben der Bewohner, die überwiegend vom Fischfang leben. Und das ist es was dieses Buch ausmacht, die detail verliebten Beschreibungen der Landschaft, der Tierwelt und der Färinger, ein ganz besonderer Menschenschlag, eher abweisend Fremden gegenüber aber umso solidarischer zu den Menschen die sie kennen. Diese Detailtreue ließ den Mordfall eher etwas in den Hintergrund rücken und machte für mich das Lesen etwas schwierig, wollte ich doch wissen was in Johns Vergangenheit geschah, was es mit seinen Albträumen auf sich hatte und vor allem natürlich ob er der Mörder ist oder nicht.
Nachdem ich mich aber daran gewöhnt hatte und ich mich einließ auf den besonderen Schreibstil des Autors, konnte ich die besondere Atmosphäre des Buches genießen.
Das Walmesser ist ein intelligenter Thriller, Neilson baut die Spannung langsam auf und Stück für Stück kommt der Leser dem Täter auf die Spur.
Ein schön geschriebener Roman, der sich zu einem spannenden Thriller entwickelt.
Durchaus empfehlenswert.

Das Buch kann direkt beim Verlag bestellt werden.


  • Broschiert: 512 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (28. Dezember 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453419677
  • ISBN-13: 978-3453419674



Kommentare:

Nisnis's Bücherliebe hat gesagt…

Liebe Manuela,

manchmal muss man sich zwingen lassen, sich auf den Stil einzulassen, sodass man seine Erwartungen etwas zurückschraubt. Gut dass du die Atmosphäre dann doch noch genießen konntest.

Liebe Grüße

Nisnis

crumb [KeJas-BlogBuch] hat gesagt…

Huhu,
das Buch kannte ich noch gar nicht! Ich kann mich an dieser Stelle nur Nisnis`Worten anschließen ;)

Liebe Grüße,
Janna

lydia hat gesagt…

Hallo :)

Sehr gelungene Rezension, die mich wirklich neugierig auf das Buch gemacht haben!

Liebe Grüße Lydia
http://lydiaskleinebuecherwelt.blogspot.de/