Freitag, 5. August 2016

Eric von Marco Monetha

Inhalt:Erics Mutter, Susanne wird brutal misshandelt,vergewaltigt und ermordet, Wie auf einem Gemälde hat ihr Mörder sie zur Schau gestellt.
Erics erster Verdacht fällt auf Buck einen gefährlich Psychopathen und Freund seit Kindertagen. Als er ihn zur Rede stellen will, werden sie angegriffen und es stellt sich heraus: Sie haben einen gemeinsamen Feind der ihnen an Grausamkeit in nichts nachsteht.

Meine Meinung:
Ich bin begeistert, Marco Monetha hat in seinem Debütroman Eric, Figuren erschaffen, die an Perversion kaum zu überbieten sind und nichtsdestotrotz, waren mir sowohl Eric als auch Buck sehr sympathisch, ich kann es nicht anders sagen. Beide sind abgrundtief böse und skrupellos, Beide gehören für den Rest ihres Lebens weggesperrt und therapiert, daran ändern auch die Begebenheiten nichts, die erklären warum sie sind wie sie sind und doch habe ich die ganze Zeit gehofft das ihnen nichts geschieht, das sie den Feind zur Strecke bringen, bevor er sie erwischt.
Das Buch spielt auf zwei Zeit Ebenen, der Gegenwart und zu wichtigen Zeiten in Erics Leben, so das sich der Leser immer mehr in die Hauptprotagonisten hineinversetzen kann.
Immer wieder quälte der Autor mich mit einem Cliffhanger der mich zwang weiterzulesen und immer wieder schockte er mich, denn er lässt nichts aus, Mord, Gewalt, Kindesmissbrauch, immer wenn ich dachte, schlimmer geht es nicht, wurde ich eines besseren belehrt oder eines schlimmeren, das kommt auf den Blickwinkel an.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, die Story ist wirklich spannend und die Auflösung, logisch und durchdacht.
Wer allerdings auf einer strikten Trennung von Gut und Böse besteht,oder auf political correctness wert legt, ist bei Eric falsch, wer es allerdings blutig und böse mag, wer sich auch mal auf eine völlig andere Story einlassen will, der wird Eric lieben.
Eine absolute Leseempfehlung von mir.


Das Buch ist im Schardt Verlag erschienen.
Marco Monetha

ERIC

Thriller

Juni 2016
ISBN 978-3-89841-893-5
Broschur, 243 Seiten
12,80 Euro

Kommentare:

Nisnis's Bücherliebe hat gesagt…

Deine Rezension gefällt mir, sie ist sehr aussagekräftig und ich freue mich sehr, dass dir ERIC ebenso wie mir gefallen hat.

Viele Grüße

Nisnis

Gabi hat gesagt…

Ich hab bisher weder von dem Autor noch von dem Buch etwas mitbekommen, aber das klingt so, als wäre es genau mein Beuteschema. Böse und blutig, da bin ich dabei!
Danke, dass Du dieses Buch vorgestellt hast.
LG Gabi

Yvonnes Lesewelt hat gesagt…

Hey!
Schöne Rezension, aber das Buch wäre mir, glaube ich, zu heftig. Ich verzichte also lieber darauf, es selbst zu lesen. Dir noch eine schöne Restwoche
LG
Yvonne

Lilly Lesepanda hat gesagt…

Huhu
schöne Rezi. Ich mag ja Charaktere, die böse sind, aber die man dennoch lieb hat
Dank dir wird meine WuLi nur noch größer xD

Danke und Grüße
Lilly

folg dir jetzt auch

crumb [KeJas-BlogBuch] hat gesagt…

Ich kann mich nur "Nisnis" anschließen! Und freue mich auf Sommer, da soll sein nächstes Buch "JONAS" veröffentlicht werden.

Liebe Grüße (=

Lesenswertes aus dem Bücherhaus hat gesagt…

Jaaaaa, da freue ich mich auch schon drauf.