Montag, 2. Februar 2015

Die Stadt der besonderen Kinder von Ransom Riggs



 Mit Müh und Not konnten Jakob und die besonderen Kinder aus der Zeitschleife, der Insel Cairnholm, vor ihren Feinden fliehen. Nun sind sie im England der 1940er Jahre gestrandet, immer noch verfolgt und ohne Beistand von Miss Peregrine, die sich nicht mehr in ihre Menschengestalt verwandeln kann. Um Miss Peregrine zu retten, brauchen die Kinder eine andere Magierin. Gerüchteweise lebt eine in London, und so machen sie sich auf den gefährlichen Weg in die zerbombte Stadt. Dort angekommen, finden sie schließlich Miss Wren und glauben schon, gerettet zu sein. Doch ausgerechnet hier, in ihrer vermeintlichen Zuflucht, erwartet sie der größte Verrat.
Kurzer Inhalt:
Nach dem Überfall der Wights und der gefährlichen Flucht von der Insel Cairnholm, begeben sich die besonderen Kinder
auf eine gefahrvolle und abenteuerliche Reise auf der Suche nach einer Ymbryne die ihnen Beistand, Hilfe und Schutz
bieten kann und die Miss Peregrine wieder in ihre Menschengestalt zurückverwandeln kann, in London soll sich eine
Magierin aufhalten, die nicht von den Wights gefangen genommen wurde. Auf dem Weg dorthin begegnen die Kinder neuen
Freunden und Feinden und sie werden konfrontiert mit ihren Stärken und Schwächen, dies betrifft besonders Jakob, der
viel über sich selber lernt.
Meine Meinung:
Ransome Riggs ist eine Fortsetzung gelungen, die dem ersten Band *Die Insel der besonderen Kinder* in nichts nachsteht,
er versteht es die Spannung im gesamten Buch aufrecht zu erhalten, man darf keine Seite nur flüchtig lesen, denn man
könnte etwas wesentliches verpassen. Wieder ein besonderes Highlight sind die Illustrationen im Buch, die echt
wirkenden Fotos, lassen den Leser noch tiefer in die Geschichte eintauchen, weil er dadurch einen tieferen Bezug zu den
Protagonisten aufbauen kann.
Allerdings ist es meiner Meinung nach zwingend erforderlich auch den ersten Band gelesen zu haben,die Geschichte baut
nahtlos aufeinander auf und es wird nicht viel aus dem ersten Buch verraten, so das jeder der das erste Buch nicht
gelesen hat, vielleicht von dem wirklich guten Schreibstil des Autors angetan ist, mit der Story aber nichts anfangen
kann.
Beide Bände bekommen von mir eine absolute Leseempfehlung.

  • Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (2. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653583
  • ISBN-13: 978-3426653586
  • Originaltitel: Hollow City

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.