Freitag, 1. März 2013

Wind: Rezension von Manuela H.



Klappentext:
Ein Sturm zieht auf
Roland Deschain, der letzte Revolvermann, und seine Gefährten haben den Grünen Palast hinter sich gelassen. Als sie auf dem Pfad des Balkens ins Land Donnerschlag unterwegs sind, zieht ein heftiger Sturm herauf, und sie finden Schutz in einer verlassenen Hütte. Dort erzählt Roland seinen Begleitern, was in seiner Jugend geschah, nachdem er unbeabsichtigt seine Mutter umgebracht hatte: Sein Vater schickte ihn zu einer entlegenen Ranch, wo grausame Morde stattfanden. Alle Anzeichen deuteten auf einen Gestaltwandler als Täter hin, und es gab nur einen Zeugen – einen kleinen Jungen, der jetzt seines Lebens nicht mehr sicher war.

Mit Wind legt Stephen King einen achten Roman seines großen Endzeitepos um den Dunklen Turm vor, bei dem es sich nach eigenem Bekunden um sein wichtigstes Werk handelt. Derzeit befindet sich eine Verfilmung des gesamten Zyklus in der Vorproduktion.

Meine Meinung:
Schade, schade, viel zu kurz.
Obwohl ich den letzten Teil der Turmreihe schon vor ein paar Jahren las, war ich ganz schnell wieder vertraut mit den Characteren. Ich war zugegebenerweise sehr skeptisch, als ich las das Stephen King, das Buch irgendwo zwischen den Bänden ansiedelte, ich hatte mir erhofft, das er die Reihe mit einem anderen Ende als dem bekannten beendete, die Hoffnung hat sich zwar nicht erfüllt aber ich bin trotzdem sehr begeistert von dem Buch.
Roland und seine Begleiter verschanzen sich in einer verlassenen Stadt vor einem tödlichen Sturm um die sich die Zeit zu vertreiben erzählt Rolamd seinen Gefährten die Geschichte vom Fellmann, die gleichzeitig seine Anfänge als Revolvermann erzählt und die Umstände die zum Tod seiner Mutter führten, innerhalb dieser Geschichte erzählt er die Geschichte des kleinen Tim, der vom Sohn eines Holzfällers ebenfalls zum Revolvermann wird.
Sehr flüssig und spannend erzählt sind die Geschichten wunderbar mit der Reihe verwoben und eigentlich wünschte ich mir das sie noch nicht zuende erzählt wären.

  •  Wind von Stephen King
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (10. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345326794X
  • ISBN-13: 978-3453267947
  • Originaltitel: The Wind through the Keyhole

Keine Kommentare: