Mittwoch, 18. September 2013

Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren von Sarah N. Harvey


 


Inhalt:
Royce genannt Rolly hat es nicht leicht, der Umzug in eine völlig fremde Umgebung auf Grund einer Erkrankung zudem noch ohne viel Chancen neue Freunde zu finden, soll sich um seinen grantigen Großvater kümmern, der sich seinerseits bisher wenig um seinen Enkel oder seine eigenen Töchter gekümmert hat, zu sehr war er mit seiner Karriere als Cellist beschäftigt, mit seinen Reisen um die Welt und jetzt im Alter, sieht er wohl keinen Grund mehr sich mit seinen Töchtern auszusöhnen.
Royce nimmt den Job nur an um in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Geld zu sparen um zurück nach Neuschottland gehen zu können, doch wie nicht anders zu erwarten, kommt es anders als er denkt.

Meine Meinung:
Höre ich heute das Wort Jugendbuch, denke ich automatisch an Feen, Elfen,Zauberer und Vampire und verstörende Zukunftswelten, das das Genre aber viel mehr zu bieten hat als, immer die mehr oder weniger gleichförmigen Geschichten rund um Liebe und den Kampf ums überleben, zeigt das Buch der Autorin Sarah N. Harvey auf eine ruhige und humorvolle Weise, sie setzt sich ohne erhobenen Zeigefinger mit dem Konflikt zwischen den Generationen auseinander und bringt diese in ihrem Buch näher zueinander, dabei verzichtet sie völlig auf Gefühlsduseleien, die weder zum Charakter des Arthur passen würden noch zu einem Teenager der heutigen Zeit.
Sie beschreibt ihre Protagonisten liebevoll und lässt sie vor den Augen der Leser lebendig werden.Ebenso schafft sie es, dem Leser die unterschiedlichen Wahrnehmungen was die Vergangenheit betrifft zu vermitteln.

Fazit:
Ein Jugendbuch nicht nur für Jugendliche, Gefühlvoll und relativ Wirklichkeitsnah. Ich spreche hierfür gern eine Leseempfehlung aus.

Vielen Dank an den Verlag, für die Bereitstellung des Leseexemplars.

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342365001X
  • ISBN-13: 978-3423650014
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Keine Kommentare: