Montag, 3. August 2015

Die Königin der Orchard Street von Susan Jane Gilman

Aus der Amazon Redaktion:
New York, 1913. Die kleine Malka lebt mitten im Trubel der dicht gedrängten Straßen und übervölkerten Mietskasernen im Einwandererviertel auf der Lower East Side. Die meisten hier sind arm, haben zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel, leben von der Hand in den Mund. Doch listig und raffiniert, wie sie ist, lernt Malka schnell, sich im Viertel durchzuschlagen. Und genau da, mitten im abenteuerlichen Gemenge, wo die jiddischen und italienischen Rufe der fahrenden Händler durch die Straßen schallen, wendet sich Malkas Schicksal. Denn dort trifft sie Papa Dinello, der sie in das köstlichste Geheimnis der Welt einweiht: das Wunder der Eiscreme, die Verführung der süßen Magie. Für Malka beginnt eine wahre Tour de Force durch das Leben – und aus dem pfiffigen und erfinderischen Mädchen wird die Grand Dame Lillian Dunkle, die »Eiskönigin von Amerika« und berühmt-berüchtigte Herrscherin über ein Eiscreme-Imperium … Dieser Roman fegt wie ein Wirbelwind durch das 20. Jahrhundert und erzählt die außergewöhnliche Geschichte einer ungezähmten Heldin, eines turbulenten Lebens und der Entdeckung der süßen Magie.
Inhalt: Als die kleine Malka mit ihrer Familie Russland verlässt um nach Afrika auszuwandern, ahnt niemand, das der Weg der Familie nicht im Laden eines Onkels in Südafrika enden wird, sondern in den Slums von New York, wo statt Reichtum und Glück, Krankeit, Hunger und Not ihr Leben bestimmen.
Doch die kleine Malka, kämpft um ihr Leben und ihr Glück und Glück braucht sie, nachdem sie vom Fuhrwerk eines italienischen Eisverkäufers überfahren wird und ihr Mutter sie im Krankenhaus zurücklässt, unfähig sich weiter um das verkrüppelte Mädchen zu kümmern.
Voller Mitleid und wohl auch aus Schuldbewusstsein nimmt der italienische Eisfabrikant Dinello das Mädchen bei sich auf und bestimmt damit ihren weiten Lebensweg.
Meine Meinung:
Malka, das kleine jüdische Mädchen erzählt als reiche alte Frau aus ihrem Leben, schon lange heißt sie nicht mehr Malka sondern Lillian Maria Dunkle, ehemals Dinello, die Chefin über ein Eisimperium, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Bert Dunkle aufgebaut hat und diese Erzählungen klingen so wahr, als wäre es tatsächlich genauso passiert. Die Autorin Susan Jane Gilman, entführt ihre Leser in eine fremde Welt, eine Welt in der die verschiedenen Einwanderergruppen unter sich sind, in der zwei Blocks Entfernung so weit weg sind wie der Mond, sie erzählt vom Hunger und Leid von harter Arbeit und Erfolg vom Aufstieg und Niedergang einer besonderen Frau.
Die Protagonistin ist frech und egoistisch, sie ist hart gegen sich und skrupellos wenn es darum geht ihre Firma und ihre Familie zu schützen, sie ist durch und durch unsympathisch, bis man sich an ihr Schicksal erinnert und unweigerlich Verständnis für ihr Handeln entwickelt.
Wer einen Roman, süß wie Eiscreme erwartet, wird enttäuscht sein, nichts süßes oder niedliches ist an Lillan oder ihrer Geschichte und gerade das macht die Königin der Orchard Street so besonders und lesenswert.
  • Gebundene Ausgabe: 600 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (7. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 345817625X
  • ISBN-13: 978-3458176251
  • Originaltitel: The Ice Cream Queen of Orchard Street


Keine Kommentare: