Mittwoch, 27. Juli 2016

Totenschmaus von Timo Leibig

Inhalt: Die drei Köchinnen Bärbel, Ellie und Kerstin leiten zusammen das Sternerestaurant Dreierlei, voller Enthusiasmus und viel Kreativität bewirten sie ihre Gäste alles könnte so schön sein, gäbe es nicht den Restaurantkritiker von Belch, der sich in den Kopf gesetzt hat, die Frauen aus der Restaurantszene zu vertreiben.
Als er nach einem Streit mit einer Bedienung verschwindet, ahnt die Kommisarin Leonore Goldmann, die sich zufällig mit ihrem Freund Michael dort aufhält, schlimmes. 

Meine Meinung: Totenschmaus war mein erstes Buch von Timo Leibig, da es sich um den 3. Band mit dem Ermittlerteam Goldmann und Walter Brandner handelt, war ich etwas skeptisch, muss man entgegen der Versprechungen nicht doch die Vorgängerbände gelesen haben? Nein, muss man nicht, also ich musste nicht, die Story ließ sich leicht und flüssig lesen, die Charaktere waren gut beschrieben und ich sags nicht gern aber aus meiner lang zurückliegenden Berufserfahrung, leider auch authentisch, so das auch die manchmal sehr derbe Wortwahl ihre Berechtigung hat. Ich mag es allerdings lieber wenn ich nicht direkt weiß, wer der Täter ist, sondern gemeinsam mit den Ermittlern raten und rätseln kann, dennoch bleibt es spannend, denn es geht ja nicht nur um Mord, geschickt packt der Autor auch noch Erpressung mit in die Handlung ein.
Alles in Allem bekommt man mit Totenschmaus, solide Unterhaltung. Und ich werde Timo Leibig im Auge behalten und sicher noch mehr von ihm lesen.

  • Taschenbuch: 318 Seiten
  • Verlag: Leibig - Verlag und Werbung; Auflage: 1 (12. Mai 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3981707648
  • ISBN-13: 978-3981707649

Keine Kommentare: