Donnerstag, 12. Mai 2016

Verlagsvorstellung die 2. Heute der Papierverzierer Verlag (mit Gewinnspiel)



Papierverzierer: Dieses Wort muss man sich auf der Zunge zergehen lassen, die Vorstellung das Papier nicht einfach bedruckt wird sondern verziert, mit Worten die sich zu einer Geschichte zusammenfügen, das hat schon was. Und ich muss zugeben der Verlagsname war der Grund warum ich überhaupt geschaut habe, was der Verlag überhaupt für Bücher heraus gibt.
Vor meinem geistigen Auge entstehen die Bücher des Verlags wie durch Zauberhand auf einem leeren Blatt Papier. Das Zauberei natürlich nicht wirklich etwas damit zu tun hat, wie ein Buch entsteht muss ich mir als Leser ja nicht immer bewusst machen. 
Der Verlag, mit Sitz in Essen, wurde 2013 gegründet, wohl wegen eines einzigen Buches, das laut meiner Recherche keinen Verlag gefunden hat. Leserstimmen zu dem Buch gaben den Gründern des Verlages recht, sie haben mit dem Buch den Geschmack der Kinder getroffen.



Seitdem hat der Verlag sein Programm natürlich ausgeweitet, neben Kinder- und Jugendbüchern umfasst das Programm auch eine Vielzahl an Horrorromanen, Dystopien, Fantasyromanen, Steampunk und Philosophische Phantastik (OK ich gebe zu, da muss ich mich erst schlau machen was ich darunter zu verstehen habe) für fast jeden Geschmack ist etwas vorhanden.
Besonders gefallen hat mir 


666 Hells Abyss
von Mario Steinmetz

meine Rezension zu dem Buch findet ihr mit einem Klick
und natürlich könnt ihr das Buch auch kaufen und zwar hier:


Im Fantasybereich habe ich 
Phoenix Tochter der Asche

von Ann-Kathrin Karschnick

gelesen, ein Buch das mich persönlich zwar nicht zu 100% überzeugt hat, aber das liegt an meinem Lesegeschmack und nicht am Buch
meine Rezension hierzu, dem
Klick folgen und zum Bestellen und eintauchen in eine fantastische Welt
hierlang:
http://www.papierverzierer.de/phoenix---tochter-der-asche.html

Zur Zeit lese ich 
Empire State 
von Adam Christopher
 wie mir das gefällt, verrate ich dann natürlich auf dem Blog.

Und als kleine Überraschung für die, die es bis hier hin geschafft haben zu lesen. Verlose ich ein Exemplar von Empire State unter allen die einen Kommentar unter dem Beitrag verfassen, vielleicht verratet ihr mir was euch bei dem Wort
Papierverzierer 
zuerst in den Sinn kommt.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.05.2016 
Ihr müsst dem Blog nicht folgen (würde mich aber freuen), dürft auch gerne anonym bleiben, solange ich im Gewinnfall irgendwie an euch rankomme. Und eine Barauszahlung des Gewinns ist natürlich nicht möglich.

Ihr findet den Verlag natürlich auch auf Facebook
mit einem Klick seid ihr schon da.
Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim stöbern.
 

 



Kommentare:

Bücherfee hat gesagt…

Huhu Tiger,
ich möchte NICHT mitmachen, aber ich habe schon einige Kinderbücher aus dem Verlag gelesen.
Ich finde, dass sie ganz tolle Geschichten haben und die auch richtig toll illustriert wurden.

LG,
Bücherfee

Dagmar Hahn hat gesagt…

mh, bei Papierverzierer kommt mir Kaliographie in den Sinn oder chinesiche Schriftzeichen, beides finde ich wunderschön und empfinde es eben als Papierverzierer

lg Dagmar

Anonym hat gesagt…

Hallo tigerle,

Papierverzierer ist ein toller Name.
Ich muss da an die ganz alten bücher denken, wo der erste Buchstabe ein Bild ist, wo jeder Buchstabe einzeln gemalt wurde. Und der Begriff zeigt ja auch wie wichtig das Papier ist, dass eben verziert wird mit bildern, Gedanken, Ideen und Träumen um wiederum anderen Träume und Ideen zu schenken.

lieben gruß
frettchen;)

Sandy Nürnberger hat gesagt…

Hallo Tiger Cat,
vielen Dank für den schönen Beitrag;)
Irgendwie hatte ich mir bei dem Namen Papuerverzierer dasselbe vorgestellt ... Papier, das verziert wird ... also aufgehübscht mit schönen, fantastischen und spannenden Geschichten und wundervollen, zauberhaften und geheimnisvollen Covern/Bildern ...

Liebe Grüße,
Sandy @ Sandy's Welt

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Hallöchen.
Was ich unter Papierverzierer verstehe :-) ??
naja sowas wie ein bücherlesezeichen oder ein papierecklesezeichen für bücher :-D
LG Jenny
jspatchouly@gmail.com

Knitterkeks hat gesagt…

Aloha,
Was fällt mir zum genannten Begriff ein?
Ganz klar ein toller Verlag, dem ich seit letztem Jahr folge und der wirklich tolle Bücher und Autoren beheimatet.
Würde ich den Verlag nicht kennen, würde ich als Bücherwurm direkt an einen Schreiberling denken. Jemanden, der tolle Geschichten aufschreibt, damit Menschen wie ich in den erschaffenen Welten verschwinden können.
LG

Anonym hat gesagt…

Hallo, Papierverzierer bedeutet für mich nicht einfach nur das Buch drucken, sondern die Seiten liebevoll gestalten, sei es durch kleine Zeichnungen, große Anfangsbuchstaben, wie auch immer, also mit Herzblut bei der Sache sein.

LG Melanie
mel3@gmx.de

eiben hat gesagt…

Hallo,

Papierverzierer, das Wort gefällt mir. Ein Verlag, der sich diesen Namen gegeben hat, liebt Bücher. Ein weißes Blatt Papier mit Leben zu füllen, es mit Worten zu verzieren anstatt es nur profan zu bedrucken, das spricht wohl jeden Lesefreund an.

Lieben Gruß aus dem Norden von Gesa

Tiger Cat hat gesagt…

So Ihr lieben Random Org hat ausgewählt und gewonnen hat
Trommelwirbel
Sandra Nürnberger
Herzlichen Glückwunsch