Sonntag, 4. Oktober 2015

Totes Land 3 Der Bunker von M.H Steinmetz

TOTES LAND 3 – DER BUNKER Der Horror hat einen Namen: XJ09… Der teuflische Virus hat die Welt in ein Schlachthaus verwandelt. Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaftler der Erprobungsstelle 53 an einem Gegenmittel. Vieles deutet darauf hin, dass man es mit weit mehr als einem Virus zu tun hat. Nach einer spektakulären Flucht durch die halbe Republik wähnt sich eine Gruppe Überlebender - unter ihnen der junge Markus – endlich in Sicherheit. Die Bedrohung durch die Toten ist nicht die einzige Gefahr, der sich Markus und seine Freunde stellen müssen, denn Einheiten der Erprobungsstelle 53 sind ihnen mit einem tödlichen Auftrag auf der Spur. Es gibt nur eine Lösung: Markus muss sich zum Ursprung der Plage begeben. Er muss in den Bunker und sich dem schlimmsten Feind stellen, den die Menschheit jemals gesehen hat. BLUTIGER SHOWDOWN DES ENDZEIT-THRILLERS VON M. H. STEINMETZ!

Meine Meinung: Ich dachte zwar *Mehr geht nicht* aber ich habe mich geirrt, noch spannender und noch nervenaufreibender als die Vorgängerbände hat mich Mario Steinmetz mit dem Abschluss der Trilogie wieder in seinen Bann gezogen. Wie schon in den Büchern Ausnahmezustand und die Zuflucht, watet der Leser in Blut und Gedärmen, es ist eklig und brutal, Menschen werden bei lebendigem Leib gefressen und stehen als Untote wieder auf, mit nur einem Ziel *Fressen*
Und mitten drin, Markus und seine Gefährten und das Militär, die den Auftrag haben Markus zur Erprobungsstelle 53 zu bringen, wo an einem Gegenmittel gearbeitet wird. Doch Markus muss zum Bunker, zu dem Ort wo alles begann.
Das könnte jetzt in eine ziemlich langweilige Aneinanderreihung sinnloser Gewaltorgien ausarten, ich schrieb ja schon das das Buch eklig und brutal ist, ist es aber nicht, hier treffen Ekel und Gewalt auf Intelligenz und eine ausgefeilte Story, so mag ich es, so machten mir die Ströme von Blut nicht das Geringste aus, so watete ich genüsslich, mit wohligem Schauder durch die Masse der Toten.
M.H. Steinmetz beschreibt seine Charaktere realistisch, nicht nur die Toten stinken naturgemäß auch die Lebenden, mangels Waschgelegenheiten, die Überlebenden kämpfen wenn es sein muss genauso gegen andere Überlebende wie gegen die Toten wenn es heißt das eigene Leben zu retten, sie weinen sie verzweifeln sie schöpfen aus Routinen und Ritualen neue Kraft ( besonders anschaulich dargestellt, wenn sich die Militäreinheiten neu sammelten) und sie geben auf, ganz wie im richtigen Leben.
Ich weiß das der Autor mit dem Verlag in Verhandlungen steht für einen 4 Band, och ne eine Trilogie ist eine Trilogie aus fertig und das Ende war so genial, ich bin immer noch hin und weg, wenn ihr die Trilogie lest werdet ihr Dirk und Katja kennenlernen und erfahren was ich an dem Ende so liebe, fertig erzählt Aus, Ende, aber ich will auch wissen wie es weitergeht, nein ich will das nicht wissen ich muss das wissen.
Hier also das was ich noch nie getan habe:
Lieber Mantikore Verlag bitte bringt einen weiteren Teil vom Toten Land heraus, ich kaufe ihn bestimmt.

Das Buch kann direkt beim Verlag bestellt werden.
  • Verlag: Mantikore-Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (23. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939212849
  • ISBN-13: 978-3939212843

Keine Kommentare: