Dienstag, 14. Juni 2016

Schuld bist du von Jutta Maria Herrmann


Inhalt:
Als Jakob von einer Dienstreise nach Hause kommt, ist seine Wohnung, in der er mit Anna und der gemeinsamen Tochter Mia lebt, leer geräumt. Da sie in ein Haus auf dem Land ziehen wollten und Anna wütend darüber war das er sie während der Umzugsvorbereitungen allein lassen musste, vermutet er zunächst das sie den Termin eigenmächtig vorverlegt hat. Der Schriftzug *Schuld bist du* den er an einer Fensterscheibe entdeckt, verstärkt  seine Vermutung das Anna schlicht sauer auf ihn ist. Erst als er seine Familie nicht finden kann und sie auch telefonisch nicht erreicht, steigt in ihm die Angst auf das etwas ganz und gar nicht stimmt. Er macht sich auf die Suche, dabei wird er von Tamara unterstützt die genauso plötzlich wieder auftaucht, wie sie vor einigen Jahren verschwunden ist.
In weiteren Handlungssträngen lernen wir Grit kennen, eine gebrochene Frau die nur von dem Gedanken an Rache aufrecht erhalten wird und eine weitere Frau, die am Krankenhausbett eines im Koma liegenden Mannes wacht und ihm erzählt was sich in ihrer Vergangenheit zugetragen hat.

Meine Meinung:
Ich wusste lange nicht wo das Buch mit mir hin wollte, es stellten sich eigentlich nur Fragen die weitere Fragen nach sich zogen: Wo sind Anna und Mia? Wurden sie entführt, leben sie noch? Wer schreibt die Botschaft *Schuld bist du* die immer wieder auftaucht? Wer ist die Frau im Krankenhaus? usw. usw. 
Meist sind Bücher die nur Fragen aufwerfen und so gar keine Antwort geben nicht mein Ding, weil dann erst am Ende arg konstruiert auf Biegen und Brechen eine Antwort gegeben wird, zwar wurde mir dann schon oft gesagt: Du musst durchhalten, das wird am Ende ganz toll. Aber ganz ehrlich, ich lese ja nicht zum Durchhalten, sondern um mich zu unterhalten, ich will gefangen genommen von der Geschichte, mitleiden mit den Protagonisten sie lieben oder hassen. Und das fand ich hier. Jutta Maria Herrmann, hat nicht nur einen fesselnden Schreibstil der mich eintauchen ließ in eine bedrückende Atmosphäre, sie hat eine Geschichte erdacht, wie sie spannender kaum sein könnte.
Ich bin absolut begeistert und gebe mehr als gern eine uneingeschränkte Leseempfehlung.
Die Autorin könnt ihr auf der https://www.facebook.com/krimiwoche/?fref=ts
live erleben.

Das Buch könnt ihr direkt hier
 http://www.droemer-knaur.de/buch/8848277/schuld-bist-du
bestellen.


Taschenbuch, Knaur TB
01.06.2016, 352 S.
ISBN: 978-3-426-51851-9
 

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Meine Rezi ging auch heute online...einfach ein geniales Buch! Und das Ende ist wirklich stimmig, as ja bei solchen Geschichten wirklich oft nicht passiert.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.