Dienstag, 26. August 2014

Die Lügen der Anderen von Mark Billingham



Drei britische Paare lernen sich durch Zufall im selben Ferienhotel in Florida kennen, gemeinsame Unternehmungen lassen so etwas wie Freundschaften entstehen und die Paare beschließen sich auch nach dem Urlaub zu treffen,genügend Gesprächsstoff bei ihren Abendessen, liefert das Verschwinden eines  Mädchens am letzten Urlaubstag.
Als auch in England ein Mädchen verschwindet, das Ähnlichkeiten mit dem amerikanischen Mädchen aufweist, geraten die Paare ins Visier der Ermittlungen.
Meine Meinung:
Die Lügen der Anderen, war wenn ich mich recht erinnere der erste Roman des Autors Mark Billingham, den ich bisher gelesen habe aber sicher nicht der letzte. Der Autor besticht durch einen ungewöhnlichen Schreibstil und viele Zeitsprünge, immer wieder führt er den Leser zurück an den Urlaubsort und in die Vergangenheit seiner Protagonisten.
Er deckt ihre Schwächen auf und lässt uns hinter ihre Fassade blicken, nicht jeder ist so wie er sich gibt. ich kam mir beim Lesen der Dinnerpassagen vor wie ein Voyeur, der am Fenster steht und von außen als unbeteiligter Zuschauer die Treffen verfolgt. Ein faszinierendes Leseerlebnis.
Die Aufklärung des Falles, war für mich absolut überraschend, nicht für einen Augenblick hatte ich diese Person in Verdacht.
Wer Lust auf einen  unblutigen und ungewöhnlichen Krimi hat, ist bei Mark Billinghams Roman *Die Lügen der Anderen* absolut richtig.

Das Buch kann direkt über den Verlag bestellt werden.
Atrium Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Atrium Zürich (20. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 385535054X
  • ISBN-13: 978-3855350544

Keine Kommentare: