Dienstag, 22. Oktober 2013

333 Entdeckungen in der Region Stuttgart von Astrid Schlupp-Melchinger




Klappentext:
In der Region Stuttgart kommt man bisweilen schnell aus der Puste, hier hat eine Frau das essbare Quadrat erfunden und ein Mann den ersten Computer. Hier wachsen die begabtesten Trickfilmer heran und sind einige der schönsten Naturgedichte entstanden, hier strahlen die Sterne am Gourmethimmel, es gibt eine Firma, die weiß, wie man Dollarnoten trocknet, man findet Wasser wie Wein und von hier aus hat eine zündende Idee die Welt erobert.
Abseits der üblichen Sehenswürdigkeiten erzählt die Autorin mit einem Augenzwinkern von kuriosen Besonderheiten, kulturellen Eigenarten, unternehmerischen Glanzleistungen, wegweisenden Entdeckungen und tierischen Bewohnern. Die 333 Entdeckungen lassen Sie die Region mit anderen Augen sehen.

Meine Meinung:
Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, dachte ich
Uff ist das schwer, fürs Handtäschle ist das nix
Das Gewicht ist dem guten Papier geschuldet, dick und glänzend gibt es den Fotos in dem Buch ein hochwertiges Aussehen, nur leider sind die Fotos nicht alle so, das der Blick beim Durchblättern daran hängen bleibt und zum nachlesen einladen, was es denn mit ihnen auf sich hat, für meinen Geschmack sind sie zu klein für die Fülle an Text.
Die Texte sind im Allgemeinen interessant und teils amüsant geschrieben
wer weiß schon das wir in Deutschland ein Erdbebengebiet haben, wenn er nicht dort wohnt oder das der erste Klettverschluss in Deutschland in einem schwäbischen Dorf produziert wurde (Holzgerlingen erhielt erst 1993 die Stadtrechte.)
Es gibt noch viele Geschichten zu entdecken in dem Buch, das man immer mal wieder zur Hand nehmen kann um darin zu blättern.
Einzig die meiner Meinung nach ungeeignete Bindung und die Platzierung und Größe der Fotos, lassen mich einen Stern behalten.

  • Verlag: Theiss; Auflage: 1. Auflage. (18. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3806227594
  • ISBN-13: 978-3806227598

Keine Kommentare: