Dienstag, 10. Dezember 2013

Ich bin die Nacht von Ethan Cross


Klappentext:Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.


Meine Meinung:
Liest man den Klappentext, erwartet man einen spannenden, nervenaufreibenden Thriller, ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann, eine Geschichte die sich um den psychisch gestörten Francis Ackerman Junior aufbaut, nur leider bekommt man das nicht, man bekommt ein Buch das man wirklich nicht mehr aus der Hand legen will, allerdings leider eher weil man sich nicht vorstellen kann, das es wirklich so weiter geht, während Ackermann immer mehr in den Hintergrund gerät, lernen wir Marcus kennen, einen Ex Cop, der mit seinem Schicksal hadert und durch Zufall in die Jagd nach Ackermann gerät, dabei entwickelt er physische Kräfte, die Superman zur Ehre gereicht hätten und wir lernen einen Sheriff kennen der das Gesetz scheinbar in die eigenen Hände nimmt und dabei von seinem Team und höchsten Regierungsstellen unterstützt wird.

Der Schreibstil des Autors ist wirklich gut und angenehm zu lesen und auch die Idee hinter dem Buch ist hervorragend und die Ausführung der Idee hat wohl auf dem amerikanischen Markt sehr gut funktioniert, Amerika ist das Land der Superhelden, dort kann sicherlich auch der Held eines Buches Kräfte entwickeln die physikalisch kaum möglich sind, dort kann ein Sheriff im Namen der Gerechtigkeit Verbrechen begehen und dabei von der Regierung unterstützt werden, zumindest ist das Vorstellbar, nur hier scheint das alles zu abstrus und zu weit hergeholt um auch nur annähernd realistisch zu sein.
2 Sterne, einen für den Schreibstil und einen für die Grundidee
  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2013 (20. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404169239
  • ISBN-13: 978-3404169238
  • Originaltitel: The Shepherd

Keine Kommentare: