Samstag, 29. April 2017

Schwesterherz (Martin Benner1) von Christina Ohlsson

 Zur Verlagsseite
Zur Verlagsseite
Inhalt: Als der Anwalt Martin Benner von Bobby Tell beauftragt wird, die Unschuld dessen Schwester Sara zu beweisen, die 5 Morde gestanden hat und sich vor ihrer Verurteilung das Leben nahm. Martin ist nicht begeistert von dem Auftrag, denn Sara hatte die Morde die sie in den USA und in Schweden begangen haben soll, gestanden. Nur um seine Ruhe zu haben, verspricht Martin sich den Fall einmal anzusehen. Bei seinen Recherchen stößt er auf Ungereimtheiten die seine Neugier wecken.

Meine Meinung:
Mit Martin Benner hat die Autorin einen sehr interessanten Charakter geschaffen, erfolgreicher Anwalt, gut aussehend, vermögend, Frauenheld und liebevoller Adoptivvater, das klingt zwar alles sehr klischeehaft ist es aber in diesem Fall nicht. Als Anwalt tut er alles in seiner Macht stehende um seinen Klienten zu helfen, manchmal auch gegen deren Willen, als Vater tut er mit Unterstützung eines Kindermädchens alles damit es seiner Nichte Belle an nichts fehlt,als Frauenheld ist er ehrlich zu seinen One Night Stands nur nicht zu sich selbst, denn eigentlich liebt er seine Partnerin in der Kanzlei und Exfreundin Lucy.
Je tiefer Martin in den Fall vordringt, desto tiefer wird auch er darin verstrickt, so das es irgendwann nicht mehr nur darum geht Saras Unschuld zu beweisen sondern auch die Menschen die er liebt zu schützen.
Ich habe Schwesterherz in kürzester Zeit durchgelesen und voller Spannung, Seite für Seite umgeblättert. Christina Ohlsson hat einen sehr fesselnden Schreibstil und sie hat es geschafft den Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Und doch hat mich das End enttäuscht, ich habe nämlich nicht damit gerechnet, das Schwesterherz der erste Teil ist und ich zur kompletten Auflösung auch das im Juni erscheinende Buch Bruderlüge lesen muss. Ja der Zusatztitel Martin Benner 1 hätte mich so etwas ahnen lassen können, hat es aber nicht.Gut das es bis Juni nicht mehr allzu lange ist.
Wen das nicht stört, sollte Schwesterherz wirklich lesen, es ist erfrischend, mit sehr sympathischen Protagonisten.

  • Broschiert: 480 Seiten
  • Verlag: Limes Verlag (10. April 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3809026638
  • ISBN-13: 978-3809026631
  • Originaltitel: Lotus Blues

Keine Kommentare: