Montag, 15. Februar 2016

Wir sind Cyborgs von Alexander Krützfeldt

Klappentext:
Nie war die Bindung zwischen Mensch und Maschine enger als jetzt. Schon bald werden Bauarbeiter mit Exo-Skeletten riesige Stahlträger in die Höhe wuchten, per Chip werden Nervenleiden einfach ausgeschaltet und Haustüren geöffnet werden. Schon bald könnten wir perfekt, schon bald könnten wir Cyborgs sein.
Die schöne neue Welt – ist sie wirklich so nah? Und wollen wir sie überhaupt?
Alexander Krützfeldt trifft die wichtigsten Cyborg-Pioniere und zeichnet ein Panorama von großen Hoffnungen und berechtigten Ängsten.


Meine Meinung:
Der Autor Alexander Krützfeldt recherchierte für sein Buch u.a. in der Cyborgszene, tatsächlich gibt es Cyborgs und sie sind mitten unter uns, noch werden sie häufig als Freaks bezeichnet , die sich Magnete unter die Haut pflanzen lassen, die sich nur zum Ausprobieren ob es funktioniert Thermometer einsetzen lassen oder die Bargeldlos zahlend in die Disco gehen, bargeldlos mittels eines eingepflanzten Microchips.
Was wie Utopie oder je nach Sichtweise nach Dystopie klingt, ist in manchen Bereichen unseres Lebens schon länger Realität, nehmen wir nur einmal die Menschen die aus irgendeinem Grund auf Prothesen angewiesen sind oder nur durch einen Herzschrittmacher überleben und sind nicht auch Millionen von Menschen *Cyborgs* die mit ihrem Smartphone verwachsen scheinen?
Alexander Krützfeldt, hat ein Sachbuch geschrieben, das nicht nur für Technikbegeisterte interessant ist, sondern auch für Laien so wie mich gut zu lesen und kurzweilig geschrieben ist, sicherlich ist es kein Wissenschaftliches Werk und gerade das macht seinen Reiz aus, ich habe verstanden was er mir sagen wollte, ich musste keine Fremdworte nachschlagen und es hat mich angeregt mal etwas genauer auf die Entwicklung der Technik zu schauen und vielleicht auch etwas kritischer mit dem Thema umzugehen, besonders mit den Kommunikationstechniken die uns zur Verfügung stehen.

Für Laien wie mich, absolut empfehlenswert.
  • 192 Seiten
  • Verlag: Blumenbar; Auflage: 1 (16. November 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3351050240
  • ISBN-13: 978-3351050245