Mittwoch, 16. September 2015

Tod und tiefer Fall von Elias Haller


Bildergebnis für tod und tiefer fall


Klappentext:Kann ein Kommissar zum Monster werden?

Und was tut ein Mann, dem alles genommen wurde? 

Seine Tochter ist tot, seine Frau verschwunden. Kriminalhauptkommissar Erik Donner ist nicht nur seelisch gebrochen, sondern nach einem Dachsturz auch körperlich entstellt. Den ehemals besten Ermittler der Mordkommission hat man an den Schreibtisch verbannt, beruflich sein Ende.
Doch dann erhält er eine Nachricht von seinem toten Partner – von dem Mann, der für den Verlust von Donners Familie verantwortlich ist. 

Eine gnadenlose Jagd beginnt, bei der ein Verbrechen aus der Vergangenheit tödliche Folgen hat.

Inhalt: Erik Donner hat alles verloren, was er liebte, seine Familie und seinen Beruf, der Berufung war und nicht nur Job. Am Schreibtisch muss er seine Zeit verbringen. Bis sich der Mann bei ihm meldet, der für all das Verantwortlich zeichnet, Jeff Balthasar und er will Rache, doch Balthasar ist Tot.

Meine Meinung: Elias Hallers erster Krimi ist  rundum gelungen, er baut ein Szenario um seinen Protagonisten Erik Donner auf, wie es beklemmender kaum sein kann, alles was man sich nicht vorstellen mag, aber durchaus kann, stößt ihm zu und zerstört so fast sein Leben, auf den ersten Blick vielleicht etwas viel des  Guten, im Zusammenhang aber gut gelöst, denn hier haben wir es mal nicht mit einem Superhelden zu tun, der alles was ihm widerfährt wegsteckt, sein Krönchen richtet und weitermacht im Kampf gegen das Böse oder noch schlimmer, der zum fast schon obligatorischen Alkoholiker wird, nein Donner kämpft, jeden Tag aufs Neue dagegen, an total abzustürzen.
Der Autor schafft es die düstere Stimmung um Donner durch seine Beschreibungen der Orte und Wetterbedingungen, lebendig erscheinen zu lassen, seine Charaktere sind stimmig und sogar für den durch und durch böse erscheinenden Balthasar konnte ich so etwas wie Verständnis aufbringen, warum verrate ich hier jetzt natürlich nicht. 
Man muss etwas Geduld aufbringen bis man als Leser dem Täter auf die Spur kommt, sofern man das überhaupt tut, ich hatte bis zur Auflösung nicht den leisesten Schimmer.
Für dieses Buch gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung und ich freue mich auf den nächsten Krimi mit Erik Donner.

  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (26. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1511913398
  • ISBN-13: 978-1511913393


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.