Dienstag, 25. August 2015

Finderlohn von Stephen King

Eigentlich, warte ich ja nicht sehnsüchtig auf das Erscheinen eines Buches, aber natürlich gibt es Ausnahmen: Stephen King ist so eine Ausnahme, er schreibt, ich lese, das ist der Deal und nun ist es wieder einmal soweit sein neues Buch erscheint am 08.09.2015 * Finderlohn * heißt es und es scheint nach Mr.Mercedes der zweite Krimi aus der Feder des Meister des Horrors zu sein, mir ist auf jeden Fall kein anderer bekannt und ich habe sie alle gelesen.

Worum es geht verrät die kurze Inhaltsangabe vom Heyne Verlag: 

John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane veröffentlicht, seither aber nichts mehr. Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über dessen »Verrat«. Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren Fundgrube an Notizbüchern, die auch unveröffentlichte Romane enthalten. Bellamy vergräbt vorerst alles – und wandert dummerweise für ein völlig anderes Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den »Schatz«. Nach seiner Haftentlassung kommt Bellamy dem ahnungslosen Peter auf die Spur und macht Jagd auf ihn. Kann Bill Hodges, den wir als Detective a. D. aus Mr. Mercedes kennen, den Wahnsinnigen stoppen?

Beim ersten Fall von Bill Hodges musste ich mich erst einmal daran gewöhnen, das es sich eben nicht um Horror , nichtsdestotrotz hat er mir sehr gut gefallen und so bin ich natürlich sehr gespannt und kann es kaum noch erwarten das Buch endlich in meinen Händen zu halten.

Mein Dank geht jetzt schon an den Heyne Verlag die mir freundlicherweise ein Leseexemplar zur Verfügung stellen.