Donnerstag, 12. September 2013

Demor-Einfach Bösartig von Nicolas Vega


 


Klappentext:

100% Bosheit, der Rest Knochen: Als Oberfiesling hat es Lord Demor nicht leicht. Sechshundert Jahre und nie konnte er einen Helden töten. Schuld sind die Gesetze der Fantasie, in denen niedergeschrieben ist, dass das Gute stets triumphiert. Dabei gäbe sich Demor bereits mit der Weltherrschaft zufrieden. Was tun? Genau! Die Geschichte muss neu geschrieben werden. Gemeinsam mit dem kopflosen Reiter, der Eisernen Jungfrau und einem tollpatschigen Ork rückt er Erzfeind Gabriel Syxpak auf den Blechpanzer, denn der strahlende Recke kennt das Versteck der Gesetze.

Meine Meinung:

Ich bin mit etwas falschen Erwartungen an das Buch herangegangen, erwartet hatte ich einen, wie im Klappentext beschrieben Fiesling , nicht nur 100% Bosheit, sondern auch 100% von sich überzeugt, überzeugt davon das er niemanden braucht, alles kann, alles weiß und im Grunde unbesiegbar ist, wären da nicht die unleidlichen Gesetze der Fantasie die dies verhindern und die es zu zerstören gilt.
Nachdem ich mich damit abgefunden hatte, das Demor dies alles nur zu, sagen wir, mal 85% ist, konnte ich mich trotzdem dem vollen Lesevergnügen hingeben und Demor auf seiner Reise durch Fantastika begleiten und ihn und seine Reisegefährten näher kennenlernen, den zunächst etwas zu friedlichen Ork Bult, den kopflosen Reiter und die herzlose Halbdämonin Dalir.Die Abenteuer die sie erleben und die Erkenntnis die sie am Ende gewinnen sind absolut lesenswert.
Sie alle wachsen dem Leser unweigerlich ans Herz.
Nicolas Vega hat eine Welt geschaffen, die man sich Dank seiner wirklichen guten Beschreibungen auch ohne langwierige Landschafts und Personenbeschreibungen wunderbar vorstellen kann, so kurz und präzise ist das Buch geschrieben das ich am Ende der 300 Seiten ein klares Bild vor Augen hatte, andere Autoren benötigen ein vielfaches für das gleiche Ergebnis.
Ein paar kleine Schwächen finden sich in der Wortwahl und manche Formulierungen sind etwas holprig, aber wer ist schon perfekt, nicht einmal Demor ist perfekt Böse.
Alles in Allem ein tolles Buch von einem Autor, der gern mehr schreiben darf und dem eine große Leserschaft zu wünschen wäre. 

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (29. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1491098384
  • ISBN-13: 978-1491098387
  • zu erwerben bei Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.