Mittwoch, 22. Mai 2013

Nebelflut von Sarah Wedler und Nadine d`Arachart




Vor 19 Jahren verschwand die kleine Amy Namara aus ihrem Elternhaus, ohne das die Polizei verwertbare Spuren fand, als die blutigen Kleider der Kleinen gefunden werden, rollen die Polizisten Sean, der damals schon ermittelte und Brady ein ungestümer Neuling, den Fall neu auf, und entdecken auf einer abgelegenen Farm eine grausam zugerichtete Leiche, nur der Beginn einer Mordserie die mit Amys Verschwinden zusammenhängen zu scheint.
Schnell gerät Patrick, Amy älterer Bruder in Verdacht, die neuen Morde aus Rache an den Entführern seiner Schwester begangen zu haben.
Immer mehr Beweise gegen ihn tauchen auf, die er nicht wirklich entkräften kann.

Nadine d Arachart und Sarah Wedler, haben in perfekter Harmonie einen Thriller geschaffen, der von der ersten bis zur letzten Seite absolut fesselnd ist, von der Beschreibung der irischen Landschaft,   den Feinheiten der Personenbeschreibungen und  den Ermittlungen der Polizei bis zu der schlüssigen und logischen Auflösung der Mordfälle und dem Verschwinden Amys, kam nicht eine Sekunde Langeweile auf, im Gegenteil, das Buch ist ein absoluter Pageturner.
Ich kann hier eine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen, für ein Buch das den Titel *Thriller* absolut verdient und das dem Leser etwas bietet was in diesem Genre nicht unbedingt gegeben ist, eine intelligente Geschichte geschrieben von einem Autorenduo, dem man die Freude am Schreiben auf jeder Seite anmerkt und von dem man hoffentlich noch viel mehr lesen kann.

  • Broschiert: 219 Seiten
  • Verlag: Telescope (22. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941139525
  • ISBN-13: 978-3941139527

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.