Donnerstag, 20. Oktober 2011

Level 9 von David Morrell

 Nachdem ich vor Ewigkeiten mal Creepers, den Vorgänger von Level 9 gelesen habe, dachte ich mir *So schlecht kann es nicht werden*



Level 9 von David Morrell
erschienen im Knaur Verlag

http://www.droemer-knaur.de/buecher/Level+9.190471.html

Frank Balenger kommt nicht dazu, sich von den traumatischen Ereignissen im Paragon Hotel zu erholen: Seine Freundin Amanda wird von einem psychopathischen Videospiel-Designer entführt und in
ein unzugängliches Hochtal in Wyoming verschleppt. Dort wird sie zusammen mit vier weiteren Opfern zu einem tödlichen Spiel gezwungen. Wer sich weigert, wird in die Luft gesprengt. Über neun Levels sollen sich die »Teilnehmer« bis zu einem mysteriösen »Grabmal der weltlichen Begierden« vorarbeiten und dessen Geheimnis enträtseln. Doch immer mehr »Spieler« bleiben auf der Strecke. Nur Frank kann Rettung bringen. Als Einziger hat er den teuflischen Plan durchschaut.

Kurz zum Inhalt:

Die Mitspieler fallen reihenweise dem Gamemaster, einem psychopathischen Videospielentwickler zum Opfer,oder auch sich selber indem sie zu fliehen versuchen oder sich gegenseitig umbringen. Der Gamemaster hetzt sie sie durch ein abgelegenes Tal , auf die Suche nach dem *Grabmal der weltlichen Begierden* einer Zeitkapsel die in der Nacht zum Jahr 1900 von einem verrückten Wanderprediger versteckt wurde.
Frank erhält Hinweise vom Gamemaster, die ihm den Aufenthaltsort der Gruppe verraten und eilt zu Hilfe.

Meine Meinung:

Nein es wurde nicht schlecht, gut das was passiert ist relativ vorhersehbar, aber der Schreibstil des Autors ist recht spannend und flüssig, die Auflösung des wieso,weshalb, warums, war meiner Meinung nach, sogar recht originell.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.